Berufswettbewerb Gartenbau – Unterricht mal anders

20. Februar 2017
Print Friendly, PDF & Email

Ortsentscheid des Berufswettbewerbes der Junggärtnerinnen und Junggärtner am BK der Stadt Essen-Ost

„Gärtner. Der Zukunft gewachsen – MEHR als nur ein grüner Daumen“ ist das Motto des diesjährigen Berufswettbewerbes der Junggärtnerinnen und Junggärtner gewesen. Dieser Wettbewerb wird alle zwei Jahre von der berufsständischen Nachwuchsorganisation „Junggärtner“ ausgelobt. Die erste Stufe dieses Wettbewerbes organisierte das „Grüne Team“ mit Unterstützung der Ausbildungsbetriebe Beckmann Garten- und Landschaftsbau, Blumenhaus Buhle, CJD, Classen Garten und Landschaftsbau, Grün und Gruga, Friedhofsgärtnerei Schittenhelm, der Mustergartenanlage und des Gartenbauzentrums Essen am 2. Februar 2017 im und um das Alexander-von-Humboldt-Haus, der Heimat der Abteilung Gartenbau des Berufskollegs Ost der Stadt Essen, in der Gruga.
31 Teams aus je drei Auszubildenden der Mittelstufen unseres Berufskollegs aus den gärtnerischen Fachsparten Garten- und Landschaftsbau und Friedhofsgartenbau traten gegeneinander an. Die Auszubildenden stellten ihre Kreativität beim Bepflanzen eines ‚Frühlingstopfes‘ unter Beweis. Wer gut schätzen konnte, hatte es mit der Aufgabe “ Rund um den Baum“ leicht, denn hier galt es die Dimensionen eines Baumes (Gewicht, Höhe und Umfang) ohne Messinstrumente zu ermitteln. Welche Pflanzen einen Bezug zu einem bestimmten Märchen haben, war nach Aussagen vieler Teilnehmer die schwierigste Aufgabe. Aber das waren längst nicht alle Aufgaben, die an 10 Stationen erledigt werden mussten und das gesamte gärtnerische Berufsfeld abdeckten.

Sieger wurde das Team: Christian Buchwald, Niklas Tepper und Sebastian Sutthof.
Den zweiten Platz erreichte das Team: Lucas Czajkowski, Sophia Laskowski und Phillip Marsidis
Dritter wurde das Team: Kai Drews, Michael Hötten und Sharon Winkelsträter.

Wir gratulieren den Gewinnern recht herzlich!

Den drei Siegerteams konnten wir gesponserte Preise der Fa. Ruhe & Weber, dem Verlag Handwerk und Technik und dem Ausbildungsbetrieb Beckmann überreichen. Außerdem haben sich die Gewinner des ersten und zweiten Platzes für den Landesentscheid am 17. Juni 2017 qualifiziert, der ebenfalls in der Gruga, um die Mustergartenanlage herum stattfindet. Auch das Alexander-von-Humboldt-Haus stellt seine Räumlichkeiten zur Verfügung. Dann treten die besten Nachwuchsgärtnerinnen und -gärtner aus ganz NRW gegeneinander an. Wir drücken unseren Schülerinnen und Schülern die Daumen. Vielleicht klappt es ja mit dem Bundesentscheid im Herbst auf der Internationalen Gartenschau in Berlin.

Comments are closed.