Fachoberschule

FOS4FOSFOS2

 

 

 

 

 

 

Die Fachoberschule (FOS) führt zur Fachhochschulreife und ist in ihren Gliederungen auf Fachrichtungen
der Fachhochschulen ausgerichtet. In der Form des aufsteigenden Bildungsgangs umfasst die FOS die Klassen 11 (Teilzeitform) und 12 (Vollzeitform).

Die Fachhochschulreife kann auf folgende Weise erworben werden:

  • Zweijähriger Bildungsgang:
    Besuch der FOS 11 mit zeitgleich zu absolvierendem einjährigen Praktikum in der gewählten Fachrichtung.
    Nach Versetzung und erfolgreichem Abschluss des Praktikums Besuch der FOS 12.
  • Einjähriger Bildungsgang:
    Besuch der FOS 12 nach erfolgreich abgeschlossener Berufsausbildung.

Das Berufskolleg Ost bietet z.Zt. folgende Bildungsgänge der FOS an:

  • FOS für Gestaltung (Klassen 11 und 12)
  • FOS für Gestaltung Technische Mediengestaltung (Klasse 12)
  • FOS für Agrarwirtschaft (Klassen 11 und 12)
  • FOS für Technik mit den Schwerpunkten Bautechnik, Holztechnik (Klassen 11 und 12).

   

Voraussetzungen zum Besuch der FOS

  • Klasse FOS 11: Mittlerer Schulabschluss (FOR) und Nachweis eins Praktikantenvertrag in einem einschlägigen Praktikumsbetrieb
  • Klasse FOS 12: Mittlerer Schulabschluss und  abgeschlossene Berufsausbildung in einem einschlägigen Ausbildungsberuf

Besonderheit: Bewerberinnen und Bewerber für die FOS Gestaltung müssen den Nachweis der fachlichen Eignung erbringen. Der Nachweis wird in einem Fachgespräch erbracht, zu dem Bewerberinnen und Bewerber gesondert eingeladen werden.

   

Abschluss und Berechtigungen

  • Der Bildungsgang der FOS 11 endet mit der Versetzung in die FOS 12.
  • Der Bildungsgang der FOS 12 endet mit der schriftlichen und mündlichen Fachhochschulreifeprüfung
    (FHR-Prüfung).

   

Comments are closed.