Fachkraft für Systemgastronomie

» Abteilung Gastronomie



Berufsbild

Fachleute für Systemgastronomie findet man in Selbstbedienungsrestaurants, bei Fast-Food-Ketten, in Raststätten, in Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung, z.B. Kantinen und Mensen und bei Cateringunternehmen. Sie setzen ein standardisiertes, zentral gesteuertes Gastronomiekonzept in allen Bereichen des Restaurants um und sorgen dafür, dass in ihrer Filiale Angebot, Qualität und Service nicht von den festgelegten Regeln abweichen.

Die Arbeit einer/-s Fachfrau/-mann für Systemgastronomie ist vielfältig. Sie können an der Theke, im Restaurant und Bankettbereich, in der Küche oder in der Verwaltung und Marketing eingesetzt werden. Sie regeln die Arbeitsabläufe im Einkauf, in der Lagerhaltung, der Küche, im Service, in der Gästebetreuung bzw. im Verkauf und übernehmen auch die Personalplanung. Außerdem überwachen sie die Qualität der Produkte, kontrollieren die Kostenentwicklung, planen und realisieren Marketingmaßnahmen. Sie betreuen die Gäste, bearbeiten Reklamationen und achten auf die Einhaltung von Hygiene- und Sicherheitsvorschriften.


Eingangsvoraussetzungen

Sie benötigen einen Ausbildungsvertrag bei einem Ausbildungsbetrieb der Systemgastronomie. Die Anmeldung an der Berufsschule übernimmt Ihr Ausbildungsbetrieb über Schüler Online.

Um als Fachfrau/-mann für Systemgastronomie arbeiten zu können, sollten Sie auf Menschen zu gehen können, teamfähig und aufgeschlossen sein. In der Systemgastronomie ist Wochenend-, Nacht- und Feiertagsarbeit normal und sollte bei der Ausbildungswahl bedacht werden.


Beschulung

Fachmann/-frau für Systemgastronomie ist ein 3-jähriger anerkannter Ausbildungsberuf im Gastgewerbe (Ausbildungsbereich Industrie und Handel). Im zweiten Lehrjahr nehmen Sie an der Zwischenprüfung der IHK teil.

In der Berufsschule haben Sie einen regulären Schultag in der Woche. Besonders erwähnenswert ist, dass Sie an diesem Tag im Fach Gastorientierung praktische Unterweisungen im Restaurant erhalten. Zu diesem Schultag kommen in der Unter- und Mittelstufe Projekttage hinzu. Am Ende ihrer Ausbildung erhalten Sie von der Berufsschule ein Abschlusszeugnis.

Sie werden in der Berufsschule sowohl in den berufsbezogenen Fächern Betriebsführung, Produktentwicklung, Gastorientierung, Personalorganisation und Wirtschaftslehre unterrichtet, als auch in den allgemeinbildenden Fächern Deutsch, Englisch, Politik, Sport und Religion.


Ansprechpartner*in

Frau Dargel, Bildungsgangleitung: d.dargel@bko-essen.de
Herr Grote, Abteilungsleitung: a.grote@bko-essen.de


Downloads & Links



Berufe » Abteilung Gastronomie » Fachkraft für Systemgastronomie