IHK-Bestenehrung als Bühnenmalerin für Sarah Frei

30. November 2020
Print Friendly, PDF & Email

Das Kollegium des Berufskollegs Ost – Essen (BKO) freut sich mit der diesjährigen Absolventin Sarah Frei über die Verleihung der IHK-Bestenurkunde im Bereich Bühnenmalerei an die ehemalige Schülerin. Nach 3 Jahren Ausbildung in den Werkstätten der Wuppertaler Bühnen und Sinfonieorchester GmbH und am BKO hat Sarah Frei im Sommer ihre Gesellenprüfung mit einer tollen Leistung abgelegt. Trotz schwieriger Begleitumstände durch umfassende schulische Umwälzungen im Bildungsgang und allseitige Coronaeinschränkungen hat sie sich in dieser Zeit nicht beirren lassen in ihrem Ausbildungsvorhaben. Dadurch hat sie sich mit der bundesweit besten Prüfungsleistung durchgesetzt.

Die Ausbildung zum/zur „Bühnenmaler*in/-plastiker*in“ dauert i.d.R. drei Jahre und schließt mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer ab. Sie ist bundeseinheitlich geregelt und staatlich anerkannt. Die praktische Ausbildung erfolgt meist im Bereich der Werkstätten eines Theaters. Weitere Einsatzgebiete sind insbesondere Film- und Fernsehproduktionen, Messe- und Ausstellungsbau, Werbung sowie Kirchen- und Dekorationsmalerei. Der ergänzende Theorieunterricht erfolgt in NRW als Landesfachklasse am BKO.

Voraussetzung für die Einstellung als Auszubildende/r in diesem Bereich ist hauptsächlich künstlerische und handwerklich-technische Begabung. Im Schwerpunktbereich Malerei werden z.B. große Prospekte als Bühnenhintergründe auf Leinwand in Rastervergrößerung hergestellt. Im Bereich Plastik werden dagegen beispielsweise räumliche Bühnenelemente aus Styropor geschnitzt. Die Anwendung illusionistischer Techniken erlaubt dem Publikum das visuelle Eintauchen in das Bühnenbild. In der Abschlussprüfung müssen die Auszubildenden abschließend Ihre gelernten Fähigkeiten an 3 praktischen und 2 theoretischen Prüfungstagen unter Beweis stellen, was Sarah Frei beides mit Bravour gelungen ist. Herzlichen Glückwunsch!

Die Aushändigung der IHK-Urkunde musste leider in der letzten Woche auf Distanz erfolgen. Stellvertretend diente am BKO dazu die entsprechend angepasste Projekt-Arbeit eines anderen ehemaligen Auszubildenden aus der Bühnenmalerei/-plastik.

Comments are closed.