Lossprechungsfeier Gold-/ Silberschmiedehandwerk

29. April 2019
Print Friendly, PDF & Email

Am Samstag, dem 9. März 2019 fand in den Räumlichkeiten des Berufskollegs Ost der Stadt Essen die feierliche Lossprechung der insgesamt 23 Junggesellen/-innen des Gold-/Silberschmiedehandwerks statt.

Detlef Schöne, Obermeister der Innung Essen, begrüßte stellvertretend für alle Innungen die ca. 160 anwesenden Gäste.

Hans-Ulrich Jagemann, Präsident des Zentralverbandes der Goldschmiede, Silberschmiede und Juweliere, war extra aus Cottbus angereist, um den Junggesellen/-innen zur erfolgreich bestandenen Abschlussprüfung zu gratulieren.

Auch Oberstudiendirektor Norbert Wintjes verabschiedete sich als Schulleiter in einer sehr persönlichen Ansprache von den erfolgreichen Prüflingen.

Als weitere Ehrengäste nahmen an der Feier teil:

  • W. Dapprich, Hauptgeschäftsführer Kreishandwerkerschaft Essen
  • L. Denken, Hauptgeschäftsführer Kreishandwerkerschaft Düsseldorf
  • I. Nordmann, Obermeisterin Innung Dortmund
  • J. Dahmen, Obermeister Innung Düsseldorf
  • M. Link, Obermeister Innung Niederrhein
  • B. Bouchner, Vorsitzender Prüfungsausschuss Düsseldorf
  • M. Erdmann, Vorsitzender Prüfungsausschuss Dortmund

Das gestalterische Rahmenthema für die diesjährige Gesellenprüfung lautete „von außen nach innen – von innen nach außen“. In einer von Kane Park (Schüler der Goldschmiede Unterstufe) erstellten digitalen Präsentation konnten die anwesenden Gäste die zu diesem Thema gestalteten Gesellenstücke bestaunen.

Stellvertretend für das Lehrerkollegium verabschiedete sich Dorothe Parchettka, Leiterin der Abteilung Edelmetall, bei den „frisch gebackenen“ Gesellen und Gesellinnen mit dem Zitat:

„Ein Diamant ist ein Stück Kohle, das Ausdauer hatte.“ (Louis Tiffany)

Einigen Junggesellen/-innen wurden Fachbuch-Geschenke als Auszeichnung für besondere schulische oder soziale Leistungen überreicht.

Die Klassensprecher/-innen, Niklas Naumann und Kathrin Fuhrmann, verabschiedeten sich im Namen aller Prüflinge bei ihren Ausbildern/- innen, Lehrern/-innen und Mitschülern/-innen mit herzlichen Worten, lustigen Anekdoten und Geschenken.

Nach dem offiziellen Teil (Übergabe der Gesellenbriefe und Abschlusszeugnisse der Berufsschule, Trunk aus Innungspokal) feierten die Gäste bis ca. Mitternacht in der stimmungsvoll ausgeleuchteten Abteilung Edelmetall.

Es gab ein kleines Buffet (verantwortlich Kreishandwerkerschaft Essen) sowie „Hochprozentiges“ ganz nach dem Motto „Ein Goldschmied, der nicht trinkt, ist wie ein Brilli, der nicht blinkt!“ Als Getränketheke diente – stilecht – ein alter Goldschmiedewerktisch.

In der Abteilung Edelmetall waren neben den Gesellenstücken auch die gestalterischen Entwürfe (Technische Zeichnungen, Kundenzeichnungen) sowie die z.T. aufwendig unter Anleitung der Buchbindemeisterin Sabine Berg in Handarbeit gefertigten Entwurfsmappen ausgestellt.

 

Prüfungsbeste:

Innung Essen:
Lara Brautmeier, Ausbildungsbetrieb: Fasseratelier Robert Menze, Essen

Innung Dortmund:
Maren Lange, Ausbildungsbetrieb: Atelier Juvenile, Katrin Becker, Fröndenberg
Sofie Lange, Ausbildungsbetrieb: Goldschmiede Asmis, Paderborn

Innung Düsseldorf:
Nicola Kullmann, Ausbildungsbetrieb: Gregor Neuhaus, Düsseldorf

 

Gesellenstücke

Clara Santer

Frieda Meyer

Kathrin Fuhrmann

Lara Brautmeier

Maren Lange

Sofie Lange

Wolfram Lietz

Fotos Gesellenstücke: C. Kortenbruck
Fotos Lossprechungsfeier: C. Breucker
Bericht: D. Parchettka

Comments are closed.