Verabschiedung Alice Klinke

25. Juni 2020
Print Friendly, PDF & Email

Am Donnerstag, 25. Juni 2020 verabschiedete sich das Kollegium der Abteilung Edelmetall von ihrer langjährigen Kollegin, Alice Klinke.

Frau Klinke war 28 Jahre lang Kollegin am BKO Essen und unterrichtete in der Abteilung Edelmetall die Fächer Politik, Wirtschaftslehre, Darstellen/Gestalten und Technische Kommunikation.
Darüber hinaus war sie auch in anderen Abteilungen (u.a. Fachoberschule Gestaltung) unterrichtlich tätig.

Nun tritt Frau Klinke ihren wohlverdienten Ruhestand an.

In der Abteilung Edelmetall wird Frau Klinke eine große Lücke hinterlassen.
Sie hat sich – fachfremd – mit viel Engagement in die Goldschmiedetechnologie eingearbeitet, um die gestalterischen Fächer berufsbezogen und sehr anspruchsvoll unterrichten zu können.
Den Goldschmiedeschüler*innen wird Frau Klinke sicherlich auch aufgrund ihres stets aktuellen und kritisch-reflektierenden Politikunterrichts in guter Erinnerung bleiben.

Ein besonderes DANKESCHÖN gilt Frau Klinke für ihr überaus großes Engagement hinsichtlich der seit vielen Jahren organisierten Klassenfahrten der Goldschmiede Oberstufen zur INHORGENTA München. Dadurch hat sie der Abteilung Edelmetall ein ganz besonderes „Profil „verliehen.

Über ihren unterrichtlichen Einsatz hinaus engagierte sich Frau Klinke außerdem als Mitglied im Förderverein der Abteilung Edelmetall, bei den jährlich auszurichtenden Lossprechungsfeiern sowie den landesweit ausgeschriebenen Lehrlingswettbewerben.

Ferner unterstützte Frau Klinke als stellvertretendes Mitglied im Prüfungsausschuss Essen die Prüfungsvorbereitungen (Aufgabenerstellung) und Aufsichten während der Zwischen- und Gesellenprüfungen.

Das Abteilungskollegium verabschiedete sich bei Ihrer langjährigen Kollegin mit warmherzigen Worten und übergab diverse Goldschmiedewerkzeuge, die mit Charaktereigenschaften und Wesenszügen der Pensionärin assoziiert wurden.

Damit verbunden war die Auflage, jedes einzelne Werkzeug wieder zurück zu bringen, um zahlreiche Wiedersehen bei der ein oder anderen Tasse Kaffee zu garantieren.

Als Abschiedsgeschenk überreichte das Abteilungskollegium einen Halsreif mit individuell angefertigten Schmuck-Anhängern ganz nach dem Motto: „Alice, wir hängen an Dir!“

Aufgrund der besonderen Situation (Corona) musste die Feier leider in einem sehr überschaubaren Rahmen auf Distanz stattfinden. Diese surreale Situation nutzte das Abteilungskollegium, um zum Ausdruck zu bringen, dass ihre scheidende Kollegin „mit Abstand die Beste“ war.

Neben dem Abteilungskollegium waren der Schulleiter, Herr Dr. Geifes, einige pensionierte Ex-Kollegen sowie Frau Ingrid Nordmann, Obermeisterin der Innung Dortmund, anwesend.

Außerdem nahmen die Schüler*innen der Goldschmiede Oberstufe, deren Klassenlehrerin Frau Klinke zuletzt war, an der Feier teil. Sie schenkten ihrer Klassenlehrerin zum Abschied einen Apfelbaum für ihren Schrebergarten; an dessen Ästen hingen Portait-Fotos mit herzlichen Abschiedsworten.

Auf den Vitrinen und Tischen der gesamten Abteilung Edelmetall waren Fotos von Frau Klinke und der gemeinsam verbrachten „guten alten Zeit“ verteilt. Diese waren Anlass für viele Gespräche über vergangene schöne Zeiten.

Der pensionierte Abteilungsleiter, Christoph Breucker, hielt die schönsten Momente der Feier fotografisch fest und übergab seiner Kollegin symbolisch ein Fotoalbum, das sich bald mit vielen schönen Fotos von der Abschiedsfeier füllen wird.

Die Abschiedsfeier endete in der geräumigen Schmiedewerkstatt bei Sekt und „Häppchen“ … untermalt mit dem Song „Living next door to Alice“ (Smokie).


ALICE, …. WIR WERDEN DICH SEHR VERMISSEN!!!


Dein Abteilungskollegium

(Fotos: Chr. Breucker)

Comments are closed.