„Kaschierte Klischees – Mädchenträume in Rosa!“

11. März 2020
Print Friendly, PDF & Email

Die Oberstufenschülerinnen und -schüler setzen sich im Lernfeld 10 „Dreidimensionale Kommunikationsmittel für Werbezwecke gestalten“ mit dem Themenkomplex Fahrzeugbeschriftung auseinander. Neben der rechnergestützten Gestaltung von Fahrzeugen aller Art werden auch die Regelungen der Straßenverkehrsordnung, die Eigenschaften unterschiedlicher selbstklebender Folien und die Fahrzeugvollverklebung – das sogenannte „Car Wrapping“ – erarbeitet. Am Ende dieses Lernfeldes wird im Rahmen des Projektunterrichts eine Fahrzeugvollverklebung von den Schülerinnen und Schülern selbst durchgeführt. Allein die Vorbereitung, also die Demontage störender Teile als auch die intensive Reinigung des KFZs, dauern mehrere Stunden. In diesem Jahr war die Wunschfarbe der Schülerin, die ihr Auto zur Verfügung gestellt hat, ein „Pink matt metallic“! Dank der großzügigen Unterstützung der Firma Avery Dennison, mit besonderem Dank an Herrn Jens Claaßen, konnte diesem Wunsch entsprochen und die Umsetzung dieses Projekts auch in diesem Jahr realisiert werden.

Ein weiterer herzlicher Dank geht an Herrn Daniel Vogt (Verklebeservice.NRW), der durch seine jahrelange Erfahrung im Bereich der dreidimensionalen Verklebung den Schülerinnen und Schülern wertvolle Tipps und Tricks zur Vollverklebung zeigen konnte.

Ein weiterer Dank gebührt dem Zentralverband Schilder und Lichtreklame (ZVSL) und ihrer Vorsitzenden Martina Gralki-Brosch, die sich unermüdlich für die Qualität der dualen Ausbildung der Schilder- und Lichtreklamehersteller/-innen einsetzt und im Februar 2020 die Meisterpflicht in diesem Gewerk wieder einführen konnte.


Wie die Fotos zeigen, haben alle Schülerinnen und Schüler mit Fleiß und Spaß an der Vollverklebung gearbeitet und ein Mädchentraum ist war geworden!

Natascha Zymni
Projektleiterin „LF 10 – Car Wrap“

Comments are closed.