„Welcome Day“ in der Gartenbauabteilung

9. Dezember 2019
Print Friendly, PDF & Email

Am 9.12.2019 begrüßte der Verband Garten- und Landschaftsbau die neuen Unterstufen mit insgesamt 73 neuen Auszubildenden im Bereich Garten- und Landschaftsbau sowie 14 neuen Auszubildenden im Bereich Friedhofsgärtnerei zum diesjährigen „Welcome Day“ im Bildungszentrum des Gartenbaus (BZG).

Herr Kolacek eröffnete den Tag als Bezirksvertreter des Verbandes Garten- und Landschaftsbau und stellte klar, dass die „Neuen“ in der Branche willkommen sind. Neubaugestaltung, Schaffung urbanen Lebensraumes bei uns im Ruhrgebiet, aber auch die Erhaltung und Pflege von Trauerkultur durch den Bereich Friedhofsgärtnerei sind nur ein paar Aufgaben aus dem weiten Feld, in das es für die Lehrlinge einzutauchen gilt, um unsere Gesellschaft und ihr Umfeld nachhaltig und positiv zu beeinflussen. Er betonte, dass die Begleitung des Klimawandels schon lange selbstverständliche Aufgabe der grünen Branche ist und nun durch Greta Thunberg und Co ein Gesicht bekommen hat.

Im Anschluss daran stellte Herr Harzer als Vertreter für den Landesverband die Bedeutung des Verbandes als Unterstützer der Firmen, aber auch der Auszubildenden in einem großen Netzwerk heraus. Auch er betonte die überragende Bedeutung von Gärtnerinnen und Gärtnern bei der Schaffung von (neuen) Lebensräumen, die zukünftig neben der Ästhetik und Zweckmäßigkeit auch übergeordnete Grundlage für ein zukünftiges Leben in den Ballungsgebieten sind.

Herr Dr. Kerstjens verdeutlichte als Leiter des Bildungszentrums den Berufsneulingen die Bedeutung von lebenslangem Lernen, der nach der Erstausbildung im Berufskolleg Ost der Stadt Essen im Alexander von Humboldthaus nicht endet, sondern ggf. über Weiterbildungen bis hin zur Meisterausbildung im Bildungszentrum weitergeht. Durch die örtliche Nähe von Berufsschule zur Landwirtschaftskamme mit Herrn Sperb als Ansprechpartner sowie dem Bildungszentrum findet der mögliche gesamte „grüne Weg“ vom heutigen Auszubildenden bis zum Abschluss als Meister in spe an einem Ort statt, den es von allen aktiv bestmöglich und mit der Unterstützung aller Beteiligten zu nutzen gilt.

Zum Abschluss eines gelungenen Tages übergab der Verband kleine Präsente, die die Schüler während ihrer Ausbildung für den Unterricht und ihre Ausbildung nutzen können.

Herr Kolacek und Herr Harzer beim Vortrag als Vertreter des Verbandes Garten- und Landschaftsbau 

Herr Dr. Kerstjens begrüßt als Hausherr die angehenden Gärtnerinnen und Gärtner in der Aula des Bildungszentrums

Die neuen Auszubildenden aus den Fachbereichen Friedhofsgärtnerei und Garten- und Landschaftsbau in der vollbesetzten Aula

Comments are closed.