Werkzeugkoffer für die drei Besten

Veröffentlicht von BKO am

Print Friendly, PDF & Email

Bildungsgang Maler*in und Lackierer*in Die Sto-Stiftung sponsert drei voll bestückte Werkzeugkoffer für die besten Maler-Azubis des Schuljahres 2020/2021 am Berufskolleg Ost der Stadt Essen. Ausgezeichnet für gute Leistungen und motivierte Mitarbeit wurden in diesem Jahr drei Frauen des dritten Ausbildungsjahres: Celine Czeremin, Michelle Sonnleitner und Christina Vitz. Alle Drei werden im Malerbetrieb Bernhard Goldkuhle GmbH & Co. KG (Essen) ausgebildet.

Die Nachwuchs-Förderung beinhaltet einen hochwertigen Werkzeugkoffer, bestückt mit Qualitäts-Werkzeugen der Firma Storch, und ein Buchpaket zur Prüfungsvorbereitung. Bundesweit gibt es jährlich 100 Förderplätze in der ersten Runde des Stiftungs-Wettbewerbs. Weitere Optionen wie z. B. ein iPad bietet die nächste Runde, bei der die bundesweit zehn besten Gesellen-Prüfungen prämiert werden.

Am 23.04.2021 überreichten Schulleiter Herr Dr. Geifes, Abteilungsleiter Herr Dr. Wahl, Bildungsgangleiterin Maler*in und Lackierer*in Frau Spieß und Klassenlehrer Herr Bardehle die wertvollen Preise, die jeweils einen Wert von 1.000 € haben. Bedingt durch die Corona-Situation musste dies leider im kleinen Rahmen ohne Ausbildungsbetriebe in der Malerwerkstatt des Berufskollegs stattfinden.

Im Sinne des Bestenwettbewerbs »Du hast es drauf – zeig´s uns!« standen die fachliche Bildung und persönliche Entwicklung bei der Auswahl der Preisträger*innen im Vordergrund. Das Fazit der Bildungsgangleiterin Frau Spieß: »Auch bei der Einschulung der Auszubildenden im nächsten Schuljahr freuen wir uns wieder auf motivierte junge Menschen. Denn wie immer gilt: Ihr habt es drauf! Zeigt es uns!«

Motivierte Malerinnen (von links): Michelle Sonnleitner, Celine Czeremin und Christina Vitz sind die diesjährigen Preisträgerinnen der Sto-Stiftung. Foto: T. Bardehle